Online-Shop

Exklusive Pflegeprodukte von Piroche Cosmétiques

Die exklusiven Kosmetikprodukte von Piroche Cosmétiques können Sie nun auch online erwerben!

Details

  • Herbstvergnügen

    • 3 Nächte
    • Kulinarium der Sinne
    • 2 Verwöhnbehandlungen
    • Herbstgruß für zu Hause
    ab € 391,00 pro Person
  • Kurz mal weg

    • 2 Nächte
    • Kulinarium der Sinne
    • 1 Intuitivmassage
    • Entspannung pur
    ab € 265,00 pro Person
  • Pure Erleichterung

    • 3 oder 5 Nächte
    • Kulinarium der Sinne
    • 2 bzw. 4 Faszienbehandlungen
    • Faszien-Aktivprogramm
    ab € 501,00 pro Person
  • Auf steirisch-mediterranen Spuren

    • 7 Nächte
    • Kulinarium der Sinne
    • 5 Körperbehandlungen
    ab € 918,50 pro Person

Bärlauch verleiht Kraft und Energie

Der wohlschmeckende Heiler verleiht Bärenkräfte!

Im Frühling wächst dieses Heilkraut an besonderen Stellen im Wald, meist riecht man ihn schon von Weitem. Sein Duft erinnert an Knoblauch. Er verbreitet sich rasch, denn fühlt er sich einmal an einer Stelle heimisch, so schlägt er Wurzeln und breitet sich gleich recht üppig aus.

Am häufigsten findet man den Bärlauch in den Auwäldern rund um große Flüsse, genau wie bei uns in den Murauen! Diese naturbelassenen Auwaldgebiete entlang der Mur sind die Lieblingsplätze des Bärlauchs! Also auf zum Bärlauchsammeln, denn die Murauen sind nur einen kleinen 15-minütigen Spaziergang vom Romantik Hotel im Park entfernt.

Bärlauch in den Murauen

Wie der Bärlauch zu seinem Namen kam:

Man sagt, er soll auch Bären nach ihrem Winterschlaf auf die Beine helfen und ihnen Kraft und Energie geben. Der Bärlauch verleiht Bärenkräfte!

Dem Bärlauch werden viele gesunde Eigenschaften zugeschrieben, er fördert die Verdauung, senkt den Blutdruck, beugt Arteriosklerose vor, was heißen will, er kann auch dem Herzinfarkt oder Schlaganfall vorbeugen! Außerdem heilt er Zivilisationskrankheiten, die ja gerade jetzt in unserem hektischen Alltag vermehrt auftreten. Kopfschmerzen, Appetitlosigkeit, Leistungsschwäche und vieles mehr verschwindet beim Genuss von Bärlauch: Ein wahres Zaubermittel!

Verwendung des Bärlauch

Der Bärlauch gehört zu den Zwiebelgewächsen und wird auch Waldknoblauch genannt. Wer Knoblauch mag, der wird Bärlauch lieben.

Am besten verwendet man das Heilkraut frisch, die jungen Blätter haben den intensivsten Geschmack, auch die Knospen können verarbeitet werden, zB indem man sie einlegt wie Kapern. Zum Trocknen eignet sich der Bärlauch nicht, auch als Tee ist er aufgrund seines Knoblaucharomas ungeeignet.

Wer ihn dennoch konservieren will, kann ihn max 2 Tage im Kühlschrank aufbewahren oder friert ihn ein, indem man die Blätter klein schneidet und in Portionsbeutel füllt.

Verwechslung

Dieses vielseitige Heilkraut hat aber auch eine negative Seite, es kann leicht mit dem Maiglöckchen oder mit der Herbstzeitlose verwechselt werden und diese beiden ist sehr giftig! Doch die „Identifizierung“ ist recht einfach: Die Blätter des Bärlauchs riechen eindeutig nach Knoblauch, während zB Maiglöckchen wundervoll-süßlich duften! Allerdings sind die beiden Pflanzen häufig an der selben Stelle anzutreffen. Noch giftiger ist die Herbstzeitlose, die man leicht mit dem Bärlauch verwechselt. Deren Blätter wachsen meist zu dritt oder mehr am Stiel, die Bärlauch Blätter wachsen einzeln am Stil. Anfänger sei Vorsicht geboten, halten Sie sich an den Knoblauchduft!

Traubentraum
Entdecken Sie bei unserem Herbst-Pflegeritual die wohltuende und straffende Wirkung der Weintraube.